Minenergie
schließen
Weiter empfehlen!

Laden Sie ihre Freunde und Bekannten dazu ein, die Überbauung Bommert zu entdecken.

senden

Stein-Erdhaus für Bergmolch und Eidechsli

An der Oberfläche sichtbar ist nur ein kleiner Teil des Erdhauses. Bergmolch und Eidechse und alle Besucher können sich bis zu einem Meter tief unter der Erde zurückziehen. Der Innenausbau ist ihren Bedürfnissen angepasst worden und wird über Jahre Generationen von seltenen Tierarten einen idealen Rückzugsort bieten. Der folgende Auszug aus dem Merkblatt “Kleinstrukturen – Vielfältiger Lebensraum schafft Biodiversität” der SWO erklärt, warum die Schaffung solcher Orte derart wichtig geworden sind:

 

“Wenn sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen wollen…     … so brauchen sie dazu einen geeigneten Lebensraum!
Eine Steinlinse am Feldrand mit ihren Eidechsen, die paar Baumstrünke in der Hecke, an welchen der Igel überwintert, die alte Rebmauer, an der büschelweise Hirschfarn gedeiht – Kleinstrukturen sind wichtige Lebensräume. Was früher als Nebenprodukt einer landwirtschaftlichen Nutzung entstand, gilt bei der heutigen maschinellen Bewirtschaftung als überflüssig bis störend. Durch Meliorationen und Geländeeinebnungen sind in den letzten vier Jahrzehnten unzählige dieser Kleinstrukturen verloren gegangen. Gerade aber solche kleine und unspektakuläre Strukturen bieten vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten einen wichtigen Lebensraum in der sonst intensiv genutzten Umgebung.”